Paneldiskussion: Nuclear-Weapon-Free Zones and Regional Security

Ein Großteil der Staaten ist heute in eine der Nuklearwaffenfreine Zonen (NWFZ) integriert. Sie spielen eine Schlüsselrolle beim Aufbau von regionaler Sicherheit und beim Fortschritt in der nuklearen Abrüstung. Am Rande der Generalversammlung der IPU in Genf diskutieren Parlamentarier am 27. Oktober darüber, wie sich weitere NWFZ in Nordostasien, Europa und dem Mittleren Osten realisieren lassen könnten.

Die Resolution ‘Toward a Nuclear Weapon Free World: The Contribution of Parliaments ("Hin zu einer nuklearwaffenfreien Welt: Der Beitrag von Parlamentariern"), die auf der 130. Generalversammlung der Interparlamentarischen Union (Interparliamentary Union, IPU) angenommen wurde, betonte die Rolle von Nuklearwaffenfreien Zonen (nuclear-weapon-free-zones, NWFZ) für den Aufbau regionaler Sicherheit und für die nukleare Abrüstung.

Bis heute sind weite Teile der Welt zu NWFZ erklärt worden: Die Antarktis, Lateinamerika und die karibischen Staaten, Südostasien, Afrika und Zentralasien. zusätzliche NWFZ wurden vorgeschlagen für den Mittleren Osten, Nordostasien und Europa.

Dieses Panel wird aktuelle Entwicklungen in der Debatte um NWFZ beleuchten, ebenso wie den Beitrag, den diese Zonen zur Sicherheit in ihrer jeweiligen Region leisten können. Ebenso wird es die Gelegenheit für Fragen und den Austausch zwischen den Teilnehmern bieten. 

Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem die arabische Version des IPU-Handbuches für Parlamentarier zur Unterstützung von nuklearer Nichtverbreitung und Abrüstung vorgestellt. 

Panel:

Moderation:    Duarte Pacheco MP (Portugal), Stellvertreternder Vorsitzender des Ständigen Ausschusses der IPU zu Internationaler Sicherheit

Sprecher:

Senator Laura Rojas (Mexiko). Präsident des Senatsausschusses zu Auswärtigen Beziehungen und Internationalen Organisationen. Lessons from the Latin American and Caribbean NWFZ

Rob van Riet (Großbritannien). Direktor des Abrüstungsprogrammes des World Future Council. Proposal for a European NWFZ

Maria Kim (Südkorea). PNND-Länderreferentin für Nordostasien. The 3+3 proposal for a NE Asia NWFZ

Alyn Ware (Neuseeland). Globaler Koordinator PNND. Parliamentary support for a Middle East Zone free of Nuclear Weapons and other Weapons of Mass Destruction

Senator Salwa Damen Barakat (Jordanien). Vorstellung der arabischen Edition des IPU-Handbuchs

Das Panel wird organisiert von der Interparlamentarischen Union, dem Parlamentarischen Netzwerk für nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung und dem World Future Council

Das Event wird in Englisch, Französisch und Arabisch abgehalten