Beratungen mit Zivilgesellschaft und Parlamentariern zu UN-Abrüstungsinitiativen

PNND und UNFOLD ZERO organisieren Beratungstreffen in Berlin, Wien, Genf, London, Washington und New York zu Abrüstungsverhandlungen in den Vereinten Nationen. Gesetzgeber und zivilgesellschaftliche Vertreter sind dazu eingeladen, ihr Engamenent und Kooperationsmöglichkeiten zu diskutieren.

Der neue Überprüfungszyklus des Nichtverbreitungsvertrags (NVV) startet im Mai 2017. Die Mitgliedstaaten sind unter dem NVV dazu verpflichtet, sich für das Ziel der nuklearen Abrüstung einzusetzen.

Parallel dazu hat die UN beschlossen, dieses Jahr Verhandlungen über einen nuklearen Verbotsvertrag zu beginnen und in 2018 eine High Level Conference on Nuclear Disarmament abzuhalten. Die UN High Level Conference folgt dem Beispiel erfolgreicher UN-Konferenzen im Bereich nachhaltige EntwicklungKlimawandel und Flüchtlinge

PNND und UNFOLD ZERO organisieren hierzu Beratungstreffen an UN-Standorten (Genf, New York, Wien) und in wichtigen Haupstädten. Es geht um die Frage, wie zivilgesellschaftliche Akteure und Gesetzgeber auf nationaler und internationaler Ebene konstruktiv zusammenarbeiten können, um diese UN-Verhandlungen zu einem Erfolg zu machen. 

Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine Mail an info@pnnd.org.

Beratungstreffen haben in folgenden Städten stattgefunden:

  • 20. Januar: Wien
  • 24. Januar: Genf
  • 26. Januar: Washington, D.C.
  • 15. Februar: New York
  • 9. März: London
  • 22. März: Berlin