Mitglied werden

Um Mitglied in PNND zu werden, schicken Sie eine formlose E-Mail an Xanthe Hall, deutsche PNND-Koordinatorin mit Ihrem Name und Ihrer Adresse, Ihrer Parteiangehörigkeit, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer. Oder füllen Sie das Formular im PNND-Flyer aus und faxen oder schicken Sie es an uns.

Brief von der Co-Präsidentin Uta Zapf

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

in der Abrüstung und Rüstungskontrolle stehen wir vor großen Herausforderungen und großen Chancen. Seit dem Amtsantritt von Präsident Barack Obama hat sich die internationale Situation gewandelt. Fortschritte bei der nuklearen Abrüstung erscheinen möglich. Obama hat in seiner Prager Rede eindrucksvoll aufgezeigt, welche abrüstungspolitische Vision er hat. Die Verhandlungen zum START‐Nachfolgeabkommen und die Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag im kommenden Mai sind für diesen Prozess wichtige Meilensteine. Ich hoffe, dass es bei den STARTVerhandlungen rechtzeitig zur Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag zu einem guten Ergebnis kommt.

Wir als Parlamentarierinnen und Parlamentarier können diesen Prozess beeinflussen. Ich kann dies als langjähriges Mitglied und seit 1998 Vorsitzende des Unterausschusses Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung nur bekräftigen. Wichtig ist dazu, dass wir uns international vernetzen und so in gemeinsamer Stoßrichtung mit unseren Regierungen zusammenarbeiten, oder wo notwendig, die Mängel in derRegierungspolitik kritisieren.

Daher möchte ich Ihnen das Parlamentarische Netzwerk für Nukleare Nichtverbreitung und Abrüstung (PNND) vorstellen. Als Ko‐Präsidentin des PNND erlebe ich, wie Parlamentarierinnen und Parlamentarier weltweit an dem Projekt der nuklearen Abrüstung arbeiten und den Prozess international unterstützen. PNND wurde gegründet als ein Netzwerk aktiver Parlamentarierinnen und Parlamentarier. Das Ziel des Netzwerkes ist es, Abgeordnete über den Stand der abrüstungspolitischen Entwicklung informiert zu halten und internationale abrüstungspolitische Initiativen zu unterstützen.

Der internationale Koordinator von PNND, Alyn Ware, war 2009 einer der Träger des Alternativen Nobelpreises.

Ich würde mich freuen, wenn Sie dem Netzwerk beitreten, um den Abrüstungsprozess als PNND‐Mitglied aktiv zu unterstützen. Falls Sie weiteren Informationsbedarf haben, bin ich gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten.


Uta Zapf, Ko-Präsidentin des PNND
Berlin, den 29. Januar 2010