News

Atomkriegsuhr: Es sind noch drei Minuten bis Mitternacht – PNND antwortet

Die Atomkriegsuhr (Doomsday Clock) bleibt auf 3 Minuten vor Mitternacht stehen.Die Open Ended Working Group der Vereinten Nationen beginnt die erste Sitzung.Parlamentarier handeln.  lesen

Nominierung für den Friedensnobelpreis für PNND

PNND ist geehrt, von Senator Marouf Bakhit im Auftrag des jordanischen Senats für den Friedensnobelpreis nominiert zu werden. Gleichzeitig wurde sie auch von Aytug Atici (Abgeordneter aus der Türkei), mit Unterstützung von Prof. Kristian Andenæs (Universität Oslo), nominiert.  lesen

Parlamentarier unterstützen den 4. Gipfel über nukleare Sicherheit: Ein Aufruf für nukleare Abrüstung auf höchster politischer Ebene

Der Gipfel für  nukleare Sicherheit hat zur Verhinderung und Vorbeugung von Nuklearterrorismus beigetragen. Doch das Risiko des nuklearen Terrorismus besteht weiter, ein trauriges Beispiel sind die  EI Anschläge in Belgien. PNND Leader sind daher der Meinung, dass eine nachhaltige Nuklearsicherheit eine überprüfte und gesicherte nukleare Abrüstung erfordert.  lesen

Junge Parlamentarier: eine neue Kraft für Frieden, Abrüstung und nachhaltige Entwicklung

130 Parlamentarier aus 50 Ländern versammelten sich in Lusaka.Diskussion über Politiken und Maßnahmen für eine nachhaltige Welt. lesen

Eine atomwaffenfreie Welt zum Wohle aller

Unterstützen Sie bereits „Eine atomwaffenfreie Welt zum Wohle aller“, eine gemeinsame Erklärung von Parlamentariern, Bürgermeistern und geistlichen Führern? lesen

Kooperation zwischen Parlamentariern und religiösen Führern

Eine Veranstaltung am Rande der NVV-Überprüfungskonferenz hebt die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Parlamentariern und religiösen Führern hervor. lesen

PNND Mitglied Mogens Lykketoft als Präsident der VN Generalversammlung gewählt

Die VN Generalversammlung applaudiert der Wahl von Mogens Lykketoft und dem Slogan seiner Präsidentschaft: "Die VN im 70. Jahr, ein neue Verpflichtung zum Handeln". lesen

Sollte die Stationierung von Nuklearwaffen in Europa ausgeweitet werden?

US-amerikanische Abgeordnete fordern die Platzierung von nuklearen Waffen in neuen NATO-Staaten. Niederländischer Außenminister Koenders hält dagegen. lesen

Interparlamentarische Union beschließt Resolution zu Cyberkrieg

IPU fordert die Entschärfung von Atomwaffen, gefolgt von nuklearer Abschaffung, um einen nicht autorisierten oder versehentlichen Gebrauch von Atomwaffen und die katastrophalen Konsequenzen zu verhindern. lesen

Unterschriftenaktion: Für ein globales Verbot von Atomwaffen

Drei der PNND- KopräsidentInnen rufen Abgeordneten weltweit auf, einen von der ICAN (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen) initiierten internationalen parlamentarischen Appell zu unterschreiben. lesen

Pages